• E-commerce Solution

    Umsatz machen… … 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Die Anzahl der sogenannten Webshops oder eShops auf dem Marktplatz Internet steigt täglich an.

    Read More
  • Link Building

    Während bei der Onpage- oder Onsite-Optimierung einer Webseite vornehmlich die Struktur und der Inhalt optimiert werden, fokussiert man beim Linkaufbau in erster Linie das Umfeld der betreffenden Webseite. Beim Linkaufbau versucht man die Anzahl der auf die eigene Webseite verweisenden …

    Read More
  • Content Management

    Open Source Software aus Überzeugung Ein Tätigkeitsschwerpunkt von hauptsache.net ist die Entwicklung von Lösungen unter Verwendung von Open Source Software.

    Read More
  • Web Development

    Comming soon!

    Read More
  • SEO Consulting

    Wie „denken“ Suchmaschinen? Suchmaschinen arbeiten auf unterschiedliche Art und Weise. 

    Read More

    Tag Archives: Panda

  • IndexWatch 10/2014 mit Daten zum Panda Update 4.1

    Oktober 8, 2014 1:08 am - Posted by admin Category:SEO + SEM
    Gewinner September 2014
    # Domain Veränderung Daten
    1 smava.de +297,46%
    2 guenstiger.de +196,47%
    3 thesaurus.com +184,29%
    4 sanicare.de +120,01%
    5 instaff.jobs +107,64%
    6 gbpicsonline.com +103,50%
    7 thefreedictionary.com +102,29%
    8 eintracht.de +85,49%
    9 24timezones.com +80,69%
    10 fossil.de +80,01%
    11 thepiratebay.se +73,43%
    12 zugeschnuert-shop.de +71,47%
    13 geburtstags-tipp.de +68,69%
    14 oktoberfest.de +67,65%
    15 selbermachen.de +65,10%

    Der SISTRIX IndexWatch in der Ausgabe 10/2014 steht bereit. In den ausgewerteten Daten ist bereits das Google Panda Update 4.1 größtenteils enthalten.

    In unserem monatlichen IndexWatch betrachten wir die Veränderungen auf dem deutschen Suchmarkt, hier die des Monats September 2014. Wir haben für euch die Gewinner und Verlierer im SISTRIX Sichtbarkeitsindex analysiert.

    Starten wir mit den Gewinnern. Dies sind jene Domains, welche im Verlaufe des Monat September den größten Zuwachs im SISTRIX Sichtbarkeitsindex verzeichnen konnten.

    Analyse der Gewinner

    Vergleichsportal für Ratenkredite aus manueller Penalty entlassen?

    Die Domain smava.de ist nach eigenen Angaben Deutschlands großes Online-Vergleichsportal für Ratenkredite und mit einem Plus von fast 300% im Sichtbarkeitsindex der größte Gewinner auf dem deutschen Suchmarkt.

    Möglicher Zeitraum einer manuellen Penalty im Sichtbarkeitsindex erkennbar

    Möglicher Zeitraum einer manuellen Penalty im Sichtbarkeitsindex erkennbar

    Anhand des SISTRIX Sichtbarkeitsindex lässt sich eine mögliche manuelle Penalty erkennen, welcher sich die Domain nun entledigen konnte.

    Bei einer sogenannten manuellen Penalty verhängt ein Mitarbeiter des Seach Quality Teams von Google eine Strafe aufgrund eines Verstoßes gegen die Google Webmaster Richtlinien. Als Folge der Abstrafung verliert die Website Rankingpositionen zu wichtigen Keywörtern. Dies wiederum zeigt sich wie oben erkennbar im SISTRIX Sichtbarkeitsindex.

    Anhand der Backlinks von smava.de halte ich eine manuelle Penalty für nicht ausgeschlossen, da ein hoher Prozentsatz auf harte Ankertexte entfällt. Ein unnatürliches Linkprofil ist die Folge.

    Top-Linktexte der Domain smava.de

    Top-Linktexte der Domain smava.de

    Wann eine Google Penalty aufgehoben wird und was zu tun gilt, sollte Deine Seite Abgestraft werden, kann in unserer SEO-Wissensdatenbank Frag SISTRIX nachgelesen werden: Wie lange hält eine Google Penalty an?

     

    Vom Page Layout Update gebeutelt und vom Panda Update gefeiert?

    Was haben alle vier folgenden Domains gemein?

    • thesaurus.com
    • gbpicsonline.com
    • thefreedictionary.com
    • geburtstags-tipp.de

    Sie sind unter den Top-15 Gewinnern im IndexWatch 10/2014, richtig. Des Weiteren haben alle Domains am 17.02.2014 bei der dritten Iteration des Page Layout Algorithm Update teils deutlich an Sichtbarkeit verloren und gewannen erst zum 29.09.2014 wieder vermehrt an Sichtbarkeit.

    Gemeinsamkeiten der Domains in Bezug auf Google Updates

    Gemeinsamkeiten der Domains in Bezug auf Google Updates

    Die Entwicklung anhand des Sichtbarkeitsindex verläuft im Zeitraum der beiden Google Updates für alle Domains nahezu gleich. Ob es hier einen Zusammenhang gibt oder es eine reine Begleiterscheinung ist könnte nach einer tieferen Analyse ggf. beantwortet werden.


    Verlierer September 2014
    # Domain Veränderung Daten
    1 hrs.de -85,74%
    2 nokia.com -70,77%
    3 qvc.de -56,33%
    4 hdg.de -55,05%
    5 mountainbike-magazin.de -50,67%
    6 connect.de -48,27%
    7 deingedicht.de -45,78%
    8 levrai.de -44,53%
    9 unser-stadtplan.de -41,27%
    10 snet.de -39,61%
    11 suite101.de -38,17%
    12 oeffnungszeitenbuch.de -38,06%
    13 schlafwelt.de -37,57%
    14 stadtbranchenbuch.com -37,37%
    15 answers.com -36,43%

    Kommen wir zu den Verlierern. Dies sind jene Domains, welche im Verlaufe des Monat September mit einer negativen Veränderung im SISTRIX Sichtbarkeitsindex zu kämpfen haben.

    Analyse der Verlierer

    HRS größter Verlierer mit fast 90%

    Das Hotelbuchungsportal der Robert Ragge GmbH, hrs.de, verlor fast 90% im SISTRIX Sichtbarkeitsindex und zählt zum größten Verlierer des Monats September.

    Sichtbarkeitsverlust von hrs.de im SISTRIX Sichtbarkeitsindex

    Wer mehr über die Hintergründe erfahren möchte – Johannes Beus hat dies bzgl. eigens eine Fallstudie im SISTRIX Blog veröffentlicht.

    NOKIA informiert nicht mehr über Geräte und Dienste auf der eigenen Website

    Die Domain nokia.com verlor mehr als 70% an Sichtbarkeit auf dem deutschen Suchmarkt.

    Sichtbarkeitsindex der Domain nokia.com im zeitlichen Verlauf

    Sichtbarkeitsindex der Domain nokia.com im zeitlichen Verlauf

    Ein Blick auf die Verzeichnisse der Domain, welche am stärksten zur Sichtbarkeit beitragen, deckt die Ursache auf. NOKIA scheint ab sofort nicht mehr über ihre Geräte und Dienste auf der eigenen Website zu informieren, denn das stärkste Verzeichnis http://www.nokia.com/de-de/ dient lediglich noch als Teaser-Landingpage.

    Screenshot der Landingpage unter http://www.nokia.com/de-de/

    Screenshot der Landingpage unter http://www.nokia.com/de-de/

    Ab sofort sind alle Inhalte rund um die Geräte und Dienste der Marke NOKIA unter der Domain von micrososft.com zu finden. Genauer unter http://www.microsoft.com/de-de/mobile/

    Ein Blick auf die Entwicklung des SISTRIX Sichtbarkeitsindex beider Verzeichnisse verdeutlicht den vollzogenen Umzug der Inhalte:

    Umzug der Inhalte von nokia.com hin zu microsoft.com

    Umzug der Inhalte von nokia.com hin zu microsoft.com

    Microsoft gab Ende April 2014 bekannt, Nokias Geräte- und Dienste-Sparte vollständig zu übernehmen und weiterzuführen. Somit ist der jetzt vollzogene Umzug ein weiterer Schritt bei der Integration der erworbenen Geschäftsbereiche.

    Neue Website des Bettwarenspezialist Schlafwelt online

    Schlafwelt ist eine Marke der Otto GmbH & Co KG und betreibt unter schlafwelt.de einen Online-Shop für Bettwaren. Die Domain verlor fast 40% ihrer Sichtbarkeit aufgrund eines Relaunches.

    Sichtbarkeitsverlust bei schlafwelt.de aufgrund eines Relaunches

    Sichtbarkeitsverlust bei schlafwelt.de aufgrund eines Relaunches

    Ein Relaunch birgt immer eine Gefahr für die Rankings einer Domain. Der Online-Shop hat hier seine URL-Struktur überarbeitet und für Nutzer sowie Google gleichermaßen optimiert. Aus der URL zweiter Ebene www.schlafwelt.de/schlafen/produkte-decken zum Thema [bettdecken] wurde z.B. die einprägsamere und “sprechendere” URL http://www.schlafwelt.de/decken/ erster Ebene.

    Zeitgleich, so scheint mir, setzt man auch auf neue, für den User hilfreiche, Inhalte, wie dem Matratzenfinder unter http://www.schlafwelt.de/themen/beratung/persoenliche-beratung/matratzenfinder/ bzw. dem gesamten Beratungs-Verzeichnis.


    Panda Update 4.1 – Daten & Fakten

    Google hat eine neue Iteration des Google Panda 4.0 Updates über einen mehrwöchigen Zeitraum weltweit ausgespielt. Seit der Kalenderwoche des 25.09.2014 läuft der sogenannte Rollout des Qualitäts-Filters und hat je nach Suchmarkt einen wahrnehmbaren Effekt, da 3-5% aller Suchanfragen betroffen sind.

    In den für den IndexWatch 10/2014 ausgewerteten Daten und den aktuellen Daten in der SISTRIX Toolbox ist das Google Panda Update 4.1 bereits größtenteils enthalten. Wie jedoch heute der Website Search Engine Land gegenüber bestätigt wurde, befindet sich das neue Panda Update weiterhin im Veröffentlichungsstadium. Der sog. Rollout ist demnach noch nicht vollständig abgeschlossen.

    Die Signale anhand dessen Google bzw. der Panda-Filter eine Domain bewertet sind im Grunde gleich geblieben. Websites mit qualitativ hochwertigen Inhalten werden bessere Rankings erzielen, als mit lieblosen “SEO-Texten“.

    Reagierte eine Website bereits in der Vergangenheit auf eines der mittlerweile zahlreichen Panda Updates ist die Chance groß, auch bei neuen Iterationen spürbar betroffen zu sein.
    Durch Nutzer generierte oder automatisch erstellte/gesammelte Inhalte stehen ebenfalls weiterhin im Fadenkreuz des Qualitäts-Filters.

    Die Domain connect.de, welche im vergangenen Monat knapp 50% an Sichtbarkeit verloren hat, könnte ein potentielles Panda-Opfer sein.

    Sichtbarkeitsindex der Top-3 Verzeichnisse der Domain connect.de

    Sichtbarkeitsindex der Top-3 Verzeichnisse der Domain connect.de

    Auffällig: Die drei Verzeichnisse, welche am stärksten zur Sichtbarkeit beitragen, verloren im Zeitraum des Panda Updates 4.1. Die Inhaltliche Zusammensetzung der Verzeichnisse passt ebenfalls zur Ausrichtung des Filters. 

    Ein weiterer Kandidat ist die Domain stadtbranchenbuch.com. Sie verlor fast 40% an Sichtbarkeit und reagierte bereits in der Vergangenheit auf die Panda Updates.

    Sichtbarkeitsindex der Domain stadtbranchenbuch.com mit Reaktionen auf Panda Updates

    Sichtbarkeitsindex der Domain stadtbranchenbuch.com mit Reaktionen auf Panda Updates

    Seit fast zwei Jahren reagiert die Domain abwechselnd negativ sowie positiv auf die unterschiedlichen Panda-Iterationen.

    Wie aus der Ankündigung von Google zu entnehmen ist, versucht man mit dem Panda Update 4.1 gerade kleinere und mittlere Experten-Websites zu belohnen.

    Wo ist die Gewinner- und Verlierer-Liste zum neuen Panda Update?

    Allgemeine Verlierer- oder Gewinner-Listen sind schnell unseriös, da man jede Website im Einzelfall händisch überprüfen müsste und sollte. Nur so ist eine treffsichere Aussage und Analyse zu erhalten. Zudem handelt es sich um einen mehrwöchigen Rollout, welcher weiterhin im Gange ist.

    Wie überprüfe ich meine Website?

    Bei der händischen Überprüfung dienen die Hinweise in Form der Ereignis-Pins in der SISTRIX Toolbox als Hilfestellung, um eine etwaige algorithmische Penalty erkennen bzw. erahnen zu können. Darüberhinaus ist eine tiefergehende Analyse Pflicht, denn nicht immer ist klar erkennbar, ob lediglich ein Update oder ein Zusammenspiel mehrere Faktoren Schuld am versiegen der Rankings ist.

    Kenntnisse über die Google Richtlinien für Webmaster sowie deren Einhaltung ist ebenso wichtig, wie das Verständnis über das Vorgehen bei einer entsprechenden SEO-Analyse.

    In unserer umfangreichen SEO-Wissensdatenbank Frag SISTRIX haben wir Informationen zu jeder Google Algorithmus-Änderung verständlich erklärt zum nachlesen bereitgestellt und zeigen für jedes größere Google Update auch gleich konkrete Handlungs- sowie Analyse-Empfehlungen auf.

    Damit schließt sich der IndexWatch 10/2014.

    The post IndexWatch 10/2014 mit Daten zum Panda Update 4.1 appeared first on SISTRIX.

    SISTRIX

  • Tag Archives: Panda

  • Google Panda Update und User-generated content

    August 19, 2014 1:08 pm - Posted by admin Category:SEO + SEM

    In den letzen Jahren waren Websites mit User-generated content wie Foren und Frage-und-Antwort-Portale häufig vom Google Panda Update betroffen. User-generated content besitzt nicht grundsätzlich eine schlechte Qualität. Aber ohne redaktionelle Pflege entsteht oft ein Wildwuchs, welcher die Qualität herunterzieht.

    Die Google Nutzer bevorzugen oft einen gut recherchierten und hochwertig geschriebenen Fachartikel anstelle von Community-Inhalten, bei denen gerne zehn Personen zwölf verschiedene Meinungen vertreten, so dass der Nutzer noch dem Lesen der Lektüre noch mehr verwirrt ist als vorher.

    Problematisch sind sicherlich auch Spam-Beiträge aus der Community und eine Vielzahl sehr ähnlicher Posts zu dem gleichen Thema, die sich sich inhaltlich überschneiden und gegenseitig kannibalisieren. Das sind nur einige Beispiele, warum User-generated content oftmals keine besonders hohe Qualität besitzt.

    Besonders tragisch ist die Situation, wenn eine Website qualitativ wertvollen Content z.B. in Form von Fachartikeln besitzt und gleichzeitig einen wild wuchernden Bereich mit User-generated content auf der Domain vorhanden ist. Es kommt vor, dass der Panda Algorithmus dann die gesamte Website herabstuft und auch die Seiten mit dem hochwertigen Content plötzlich Rankings verlieren.

    Einen solchen Fall hatten wir 2012 mit der Fallstudie zu netdoktor.de beschrieben (SEO-Analysen mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex Seite 59 ff.). Als Lösung haben wir vorgeschlagen, dass netdoktor.de die Community-Inhalte deindexieren kann, oder sie auf eine zweite Domain auszulagert. Die zweite Domain könnte die Funktion einer „Bad Bank“ für schlechte Nutzersignale übernehmen (S. 72).

    Diese Lösungsmöglichkeiten hat jetzt auch John Mueller im Google Webmaster Hangout bestätigt. Ihr findet seine Antwort im Video ab Minute 11:36 bis Minute 16:05.

    John empfiehlt ein für die Website passendes System zu finden, um User-generated content mit geringem Mehrwert auszufiltern und auf NoIndex zu stellen. Sollte das aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, sollte der User-generated content auf eine andere Domain ausgelagert werden, um die Website vor dem Panda Algorithmus zu schützen. Eine Auslagerung auf eine Sub-Domain ist nicht ausreichend, um einen sicheren Schutz zu ge­währ­leis­ten.

    The post Google Panda Update und User-generated content appeared first on SISTRIX.

    SISTRIX

  • Tag Archives: Panda

  • Panda 4.0 & Payday-Loans 2.0: Bewegung in den Google-SERPs

    Juni 10, 2014 1:11 am - Posted by admin Category:SEO + SEM

    Mit zwei kurzen Tweets hat Matt Cutts vor einigen Stunden zwei wichtige Google Algorithmus-Updates verkündet. Die nun vierte Iteration des Panda-Updates zielt wie die vorrangegangenen Panda-Versionen auf die Erkennung von schlechtem Content. Seit Anfang 2011 verbessert Google den Panda-Algorithmus regelmäßig. Die jetzt veröffentlichte Version 4.0 soll zum einen behutsamer mit betroffenen Domains umgehen und zum anderen die Grundlage für künftige Weiterentwicklungen von Panda legen.

    Zeitgleich hat Google die Version 2.0 des Payday-Loan-Algorithmus bekanntgegeben. Bei diesem Algorithmus versucht Google (teilweise illegale) Blackhat-Linkmethoden zu erkennen und entsprechend abzuwerten. Hier sind zwar weniger Keywords betroffen, es handelt sich aber häufig, wie der Name des Algorithmus schon besagt, um kommerziell sehr lukrative Begriffe.

    Die Veröffentlichung zweier wichtiger Updates in nur einer Woche sorgt für einige Bewegung in den Google-SERPs. Um einen ersten Blick auf Gewinner und Verlierer dieser beiden Updates zu erlangen, haben wir die Keywords des Sichtbarkeitsindex kurzfristig gecrawled und können damit frische Zahlen von heute zeigen. Im Gegensatz zu den letzten Panda- und Penguin-Analysen veröffentlichen wir heute auch eine Gewinnerliste. Die neue Panda-Version hat nicht nur Verlierer hervorgebracht, sondern auch einige Domains erkennbar nach oben gespült. Los geht es mit Gewinnern im deutschen Google-Index im Vergleich zu letzter Woche:

    Gewinner

    Domain Veränderung SI vorher SI nachher
    internisten-im-netz.de +359% 2,58 11,84
    medizinfo.de +300% 3,59 14,39
    erfahrungen.com +257% 4,33 15,47
    gesundheit.de +249% 13,71 47,84
    lifeline.de +243% 3,22 11,04
    fluggesellschaft.de +242% 2,42 8,26
    hinundweg.de +208% 2,56 7,88
    baunetzwissen.de +191% 2,30 6,68
    stylight.de +169% 3,10 8,36
    staufenbiel.de +165% 5,16 13,69
    unterkunft.de +165% 2,06 5,46
    ernaehrung.de +162% 1,89 4,95
    krankenkassen.de +152% 5,84 14,72
    rezeptewiki.org +152% 1,59 4,00
    daskochrezept.de +150% 6,52 16,30
    heinze.de +150% 2,79 6,96
    nebenjob.de +150% 3,29 8,21
    sozialleistungen.info +149% 1,58 3,93
    dslweb.de +145% 10,33 25,33
    hardwareschotte.de +145% 1,50 3,67
    ladenzeile.de +135% 83,38 196,03
    fitforfun.de +124% 13,27 29,69
    frag-einen-anwalt.de +115% 2,76 5,95
    joggen-online.de +113% 3,50 7,47
    billiger.de +103% 48,31 97,91

    Auffällig ist hierbei, dass viele Domains mit einem hohen Anteil längerer, redaktioneller Texte zu den Gewinnern gehören. Aber auch Aggregatoren und Preisvergleichsportale finden sich in der Liste. Vielen Domains ist gemein, dass sie in der Vergangenheit auf Panda-Updates reagiert haben – häufig mit einem Verlust an Sichtbarkeit. Googles Ankündigung, mit der neuen Panda-Version behutsamer mit solchen Domains umzugehen, scheint also der Realität zu entsprechen. Ein schönes Beispiel scheint hier die Domain gesundheit.de zu sein – beim ersten Panda-Update in Deutschland massiv betroffen, geht es jetzt, nach rund 3 Jahren, wieder nach oben. Weiter geht es mit Verlierern im Google-Index:

    Verlierer

    Domain Veränderung SI vorher SI nachher
    kleiner-kalender.de -71% 7,15 2,09
    feed-reader.net -64% 30,46 11,10
    ask.com -62% 9,39 3,53
    katalog-stadt.com -59% 5,33 2,19
    starpulse.com -58% 3,49 1,47
    gutscheinsammler.de -57% 17,65 7,52
    listinus.de -54% 3,01 1,37
    lustigesprueche.com -54% 3,10 1,41
    meine-erste-homepage.com -52% 6,54 3,14
    123kataloge.de -51% 3,30 1,63
    einfach-sparsam.de -51% 3,87 1,91
    techfacts.de -50% 3,25 1,62
    seismart.de -48% 3,12 1,62
    sparwelt.de -47% 34,67 18,42
    sprueche.co -46% 4,01 2,15
    gutscheinpony.de -46% 9,98 5,39
    etwasverpasst.de -46% 7,13 3,88
    questico.de -44% 9,78 5,49
    experto.de -41% 26,29 15,55
    gamesload.de -41% 11,30 6,69
    softonic.de -33% 281,44 189,68
    ebay.de -32% 1.954,55 1.323,31
    idealo.de -29% 722,71 511,25
    kauperts.de -28% 8,41 6,06
    discounto.de -28% 10,76 7,77

    Im Gegensatz zu den letzten Panda-Updates, bei denen es eher Veränderungen in homöopathischen Dosen gab, mischen die beiden Updates dieser Woche die SERPs ordentlich durcheinander. Gerade große Domains wie ebay.de und idealo.de, die zwar prozentual nicht so viel verloren habe, in absoluten Zahlen aber stark einbüßen mussten, sorgen für viele Rankingverschiebungen. Zwar finden sich auch in der Verlierer-Liste einige Domains, die bereits in der Vergangenheit auf den Panda-Algorithmus angesprochen haben, allerdings weniger als erwartet. Google scheint die Rezeptur folglich geändert zu haben und hat eine neue Zutat gefunden, die so bislang noch nicht genutzt wurde.

    The post Panda 4.0 & Payday-Loans 2.0: Bewegung in den Google-SERPs appeared first on SISTRIX.

    SISTRIX

  • Tag Archives: Panda

  • Alle haben auf Google Panda 4.0 gewartet. Aber was dann passierte … wow!

    Juni 9, 2014 7:08 am - Posted by admin Category:SEO + SEM

    Heftig: seit Mittwoch hält Google die SEO-Branche ordentlich auf Trapp – die umfangreichsten Ranking-Veränderungen seit langer Zeit fanden konzentriert in den letzten Tagen statt. Im Gegensatz zu den letzten größeren Updates hat Google den Schwierigkeitsgrad erhöht. Wieso das so ist und welche ersten Rückschlüsse sich bereits ziehen lassen, möchte ich in diesem Blogposting erläutern.

    Drei Updates in wenigen Tagen
    Die Ranking-Verschiebungen der letzten Tage lassen sich in meinen Augen nicht auf eine einzelne Ursache zurückführen, sondern es hat mindestens drei, voneinander unabhängige Updates gegeben. Den breitesten Einfluss mit Effekten auf die meisten unterschiedlichen Domains hat dabei sicherlich die vierte Version des Panda-Algorithmus von Mittwoch. Wie schon zuvor versucht Google mit dem Panda-Update die Qualität von Inhalten in den SERPs zu verbessern. Galt die erste Version noch klassischen Content-Farmen wie Ehow.com, hat Google den Algorithmus kontinuierlich ausgeweitet und war deswegen in die Kritik geraten. Version 4.0 soll nun helfen, die Auswirkungen genauer und gradueller auszusteuern.

    Payday Loan 2.0, das zweite Update, wurde am letzten Wochenende in die freie Wildbahn entlassen. Ziel sind Keywords, die Ziel von Spam sind und bei denen es um nennenswerte Geldbeträge geht – daher auch der Name „Payday Loan“. Von diesem Update sind deutlich weniger Domains und Keywords betroffen. Auch geht es hauptsächlich um Märkte, die noch nicht so stark im Fokus von Google-Spamwächtern sind wie die USA oder auch Deutschland. Zusätzlich vermute ich, dass Google mit dieser Algorithmus-Anpassung insbesondere illegale SEO-Methoden wie Links von gehackten WordPress-Blogs bekämpft.

    si-ebay-bhp

    Die dritte Ursache ist kein Update im engeren Sinne, sondern scheint mir durch manuelle Eingriffe von Google erklärbar zu sein. Bei Ebay.de (und weiteren Länderdomains von Ebay) hat Google ein sehr starkes Verzeichnis nahezu vollständig aus dem Ranking herausgenommen. Eingriffe dieser Art habe ich bislang nur als Auswirkung von manuellen Aktionen gesehen – der Algorithmus ist vorsichtiger. Aber auch der Absturz sowie die Rückkehr von Bwin.com und thematisch ähnlichen Seiten scheint keine algorithmische Ursache zu haben.

    Das richtige Update identifizieren
    Verlieren die Domain oder große Teilbereiche wie Hostnamen/Verzeichnisse innerhalb eines Tages ihre Sichtbarkeit, so ist ein manuelle Eingriff die wahrscheinlichste Ursache. Hier spricht man dann allerdings von einer Penalty und nicht von einem Algorithmus-Update. Dieser Fall tritt in der Gesamtbetrachtung aller Rankingveränderungen selten auf und wird bei den wenigsten Fällen die Ursache sein.

    Die Unterscheidung zwischen Payday-Loan- und Panda-Update ist da schon etwas schwieriger: bei beiden Updaten handelt es sich um Algorithmus-Veränderungen, die eine Verbesserung der SERP-Qualität zum Ziel haben. Für eine zweifelsfreie Identifizierung sind tägliche Ranking- und Sichtbarkeitsdaten, wie wir sie im SISTRIX Optimizer anbieten, hilfreich: das Payday-Loan-Update lief während des Wochenendes, Panda wurde Mittwoch eingespielt.

    Aber auch ohne diese Daten gibt es wichtige Hinweise auf das betreffende Update. Dreht sich das Thema einer Seite um sehr lukrative und sehr umkämpfte „Money-Keywords“, für deren Optimierung nicht nur die Google-Richtlinien, sondern auch gesetzliche Grenzen überschritten werden? Dann sollte das Payday-Loan-Update näher in Betracht gezogen werden. In den allermeisten Fällen dieser Woche wird allerdings Panda 4.0 die Ursache für Rankingveränderungen sein. Daher beziehen sich die folgenden Beobachtungen auch auf Seiten, die von Panda 4.0 betroffen sind:

    Themenseiten sind in Bewegung
    Auffällig ist, dass viele Themenseiten der großen Zeitungen an Sichtbarkeit in Google verloren haben – zwar nicht massiv aber doch ging es für diese Seitentypen von spiegel.de, zeit.de, sueddeutsche.de und welt.de zeitgleich nach unten. Es gibt aber auch Ausnahmen: so hat der entsprechende Bereich von bild.de durch das Panda-Update nicht verloren.

    si-themenseiten

    Auch Downloadseiten reagieren auf Panda 4.0
    Ebenfalls gibt es sichtbare Veränderungen bei Downloadseiten. So geht es für den Platzhirsch Softonic.de mit einem Verzeichnis ein gutes Stück nach unten aber auch der Apple ITunes-Store muss Federn lassen. Auf der anderen Seite gewinnt das Download-Verzeichnis von computerbild.de dazu.

    si-downloadseiten

    Viele betroffene Domains haben Panda-Erfahrung
    Bei vielen Domains, die durch Panda gewonnen oder verloren haben, gab es in der Vergangenheit bereits Reaktionen auf Panda-Updates. Deutlich lässt sich das bei Geschenke.de beobachten – bei ersten internationalen Panda-Update hat die Domain massiv an Sichtbarkeit verloren und konnte jetzt, durch Panda 4.0 immerhin den deutlichen Abwärtstrend stoppen. So einen Verlauf sieht man bei zahlreichen Domains.

    si-geschenkede

    Redaktionelle Inhalte gehören zu den Gewinnern
    Häufig ist zu sehen, dass Verzeichnisse oder Domains mit umfangreichen redaktionellen Inhalten zu den Gewinnern des Updates gehören. Zwar sind die Ausschläge nach oben begrenzt aber doch messbar. Google scheint seinem Ziel, (gute) Inhalte zu erkennen und besser zu ranken also ein Stück näher zu kommen.

    toolbox-chip

    The post Alle haben auf Google Panda 4.0 gewartet. Aber was dann passierte … wow! appeared first on SISTRIX.

    SISTRIX