• E-commerce Solution

    Umsatz machen… … 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr. Die Anzahl der sogenannten Webshops oder eShops auf dem Marktplatz Internet steigt täglich an.

    Read More
  • Link Building

    Während bei der Onpage- oder Onsite-Optimierung einer Webseite vornehmlich die Struktur und der Inhalt optimiert werden, fokussiert man beim Linkaufbau in erster Linie das Umfeld der betreffenden Webseite. Beim Linkaufbau versucht man die Anzahl der auf die eigene Webseite verweisenden …

    Read More
  • Content Management

    Open Source Software aus Überzeugung Ein Tätigkeitsschwerpunkt von hauptsache.net ist die Entwicklung von Lösungen unter Verwendung von Open Source Software.

    Read More
  • Web Development

    Comming soon!

    Read More
  • SEO Consulting

    Wie „denken“ Suchmaschinen? Suchmaschinen arbeiten auf unterschiedliche Art und Weise. 

    Read More

Google Penguin-Update: Was wurde aus den Penguin-Opfern?

Am 26.04.2012 haben wir eine Liste mit 50 Verlierern des ersten Google Penguin-Updates aus Deutschland veröffentlicht und unnatürliche Linktexte als Gemeinsamkeit identifiziert. Es wird Zeit einen Blick darauf zu werfen, wie sich die Sichtbarkeit der Penguin-Opfer seitdem entwickelt hat und ob es einigen Domains gelungen ist, sich vom Pinguin zu erholen.

Verluste sind weiter gestiegen
Die von uns aufgelisteten Domains hatten durch das Penguin-Update im Durchschnitt 65 Prozent im SISTRIX Sichtbarkeitsindex verloren. Inzwischen (Stand 11.02.2013) sind die Verluste im Schnitt auf 78 Prozent gestiegen, haben also noch einmal um 13 Prozentpunkte zugelegt.

Keine Domain hat Ihren alten Stand erreicht
Keine der untersuchten Domains konnte die Verluste bis heute wieder komplett aufholen. Die Website geschenk.com konnte den Verlust von -83 Prozent aber immerhin auf -10 Prozent verringern. Wie die nachfolgende Grafik zeigt, ist geschenk.com dem Pinguin durch das Penguin Update #3 entkommen. Für einige Wochen lag der Sichtbarkeitsindex sogar über den Werten aus den Zeiten vor dem Penguin-Update.

Verlauf Sichtbarkeitsindex geschenk.com

Verlauf Sichtbarkeitsindex geschenk.com (B: Penguin-Update #1; C: Penguin-Update #3)

Eine (teilweise) Rückkehr durch ein neues Penguin-Update kann man nur bei sehr wenigen Domains wie sinnvollerweise.de (Penguin Update #3), dekoration.de (Penguin Update #2), studienreisen.de (Penguin Update #2) und flugbuchung.com (Penguin Update #2) beobachten.

Nur neun Domains haben nach dem Penguin-Update an Sichtbarkeit gewonnen
Bei den 50 untersuchten Domains findet man nur neun Beispiele, bei denen der Sichtbarkeitsindex nach dem Penguin-Update bis zum 11.02.2013 unter dem Strich gestiegen ist, um zumindest ein Teil der Verluste zu kompensieren. Mit einem Plus von 424 Prozent ist liegt geschenk.com hier ganz vorne, gefolgt von sinnvollerweise.de (+153 Prozent), plz-suche.org (+99 Prozent), dekoration.de (+89 Prozent), studienreisen.de (+73 Prozent) und gratis-tattoovorlagen.net (+70 Prozent). Eine minimale Verbesserung seit dem Penguin-Update ist zudem noch bei flugbuchung.com (+11 Prozent), gutscheinrabatt.eu (+7 Prozent) und chinesisches-horoskop.de (+6 Prozent) zu beobachten. Die restlichen 41 Domains haben seit dem ersten Penguin-Update weiter an Sichtbarkeit verloren.

Zwei Wege, sich vom Pinguin zu erholen
Schaut man sich die Sichtbarkeitsindex-Kurven der Verlierer an, so scheint es grundsätzlich zwei Wege zu geben, wie sich eine Domain vom Penguin-Update erholen kann. Entweder gewinnt eine Domain durch ein Data-Refresh bei einem neuen Penguin-Update auf einen Schlag an Sichtbarkeit zurück, wie es z.B. bei geschenk.com oder dekoration.de passiert ist. Oder die Domain nimmt die Panda-Verluste in Kauf und erkämpft sich von Woche zu Woche durch weitere SEO-Maßnahmen ein Stück der Sichtbarkeit zurück, wie es bei plz-suche.org zu beobachten ist. Wer vom Pinguin betroffen ist, sollte einmal das Gespräch mit den Betreibern dieser Websites suchen, um zu erfahren, welche Maßnahmen dort nach dem Penguin-Update ergriffen wurden. Manche Domains wie krankenversicherung.net wurden auch komplett aufgegeben und werden auf neue Projekte weitergeleitet.

Das letzte Penguin-Update liegt über 4 Monate zurück
Das letzte offizielle Penguin-Update #3 fand im Oktober 2012 statt. Daher stellt sich die Frage, ob es seit diesem Zeitpunkt weitere Penguin-Updates gab, die Google nicht kommuniziert hat. Barry Schwartz ist dieser Frage nachgegangen und hat von Google die Antwort erhalten, dass Google keine regelmäßigen Penguin-Updates durchführt, wie es z.B. bei den monatlich durchgeführten Panda-Updates der Fall ist. Das letzte Penguin-Update fand tatsächlich im Oktober 2012 statt. Bei einer Analyse der 50 Panda-Opfer sind ebenfalls keine Fälle zu beobachten, bei denen die Sichtbarkeit nach dem Update im Oktober sprunghaft wieder angestiegen ist und ein weiteres Penguin-Update vermuten ließen.

Datentabelle zu allen 50 Domains

Die kompletten Daten zu allen 50 Domains habe ich hier als Google-Doc zur Verfügung gestellt.

Datentabelle Penguin-Opfer

Klicke auf die Grafik, um die Tabelle in Google-Docs zu öffnen.

Mehr Informationen zum Penguin-Update

Wer mehr Informationen zum Google Penguin-Update sucht, findet diese als Zusammenfassung wie gewohnt bei “Frag SISTRIX”.

The post Google Penguin-Update: Was wurde aus den Penguin-Opfern? appeared first on SISTRIX.

SISTRIX

Schreibe einen Kommentar